Die FRS Syltfähre hat umfangreiche Sanierungsarbeiten an ihren Fähranlegern in List auf Sylt und Havneby auf Rømø angekündigt. Diese Maßnahmen sind die ersten dieser Art seit über 20 Jahren und sind unerlässlich, um die Zuverlässigkeit der Fährverbindung zu gewährleisten. Die geplanten Arbeiten, die vom 29. Februar bis zum 3. März 2024 durchgeführt werden sollen, umfassen Stahlarbeiten an den Brückensegmenten sowie die Instandsetzung und Konservierung dieser Teile und der zugehörigen Hydraulikanlagen.

Der Blaue Autozug derv RDC Deutschlandgruppe fährt an diesen Tagen planmässig.

Weiter zu SYLT1